Zalando – ein wahres Einkaufsparadies

Im Internet einzukaufen wird immer beliebter. Ich habe das schon immer gern getan, wenn man nicht in einer Großstadt wohnt und Mode, Design und besonderes liebt, dann hat man kaum eine andere Möglichkeit als im Internet einzukaufen. Dort gibt nahezu alles. Besonders wenn man mit kleinem Budget eine bestimmte Idee verfolgen möchte ohne sich die Hacken abzulaufen ist das Internet eine wunderbare Spielwiese.

Es gibt unzählige verschiedene Internetshops, die allein schon von ihrer Bedienfreundlichkeit und vom Service sehr unterschiedlich sind. Für mich ist zalando einer der Internetshops mit dem besten Kundenservice (natürlich nur was die „großen Shops“ betrifft, kleine Shops punkten oft durch ganz andere Details, das ist auch nicht vergleichbar):

Bei zalando findet ihr eine übersichtliche und gut funktionierende Internetseite inclusive guter Suche (ich kann das wirklich beurteilen, ich war schon in sehr vielen Shops unterwegs), 100 Tage Rückgaberecht, versandkostenfreie Lieferung, kostenlose Rücksendung, Wunschzettelfunktion, eine große Auswahl an Kleidung, Schuhen und Sportklamotten, Artikel für jeden Geldbeutel- auch Premium Marken, sehr schnelle Lieferung, Marken die es nicht überall gibt, Kauf auf Rechnung ist möglich, bei den Artikeln sind tolle Fotos, die Artikel werden aus jedem Blickwinkel gezeigt, die Artikelbeschreibung ist sehr präzise.

Auch bietet zalando immer wieder Gutscheine und Aktionen wie zum Beispiel die zalando Lounge an (in der Lounge kann man regelmäßig Markenartikel zu günstigen Preisen kaufen). Aktuell gibt es einen Gutschein für Neukunden bei zalando, ihr könnt 5 Euro sparen, wenn ihr Euch zum ersten Mal etwas aus dem riesigen Sortiment von zalando aussucht und es bestellt. Ich kann Euch nur empfehlen es mal zu versuchen, was nicht passt oder gefällt kann ganz entspannt zurückgeschickt werden. (Ihr findet im Paket einen Rücksendeaufkleber der die Rücksendung kinderleicht macht) Wenn ihr anderen eine kleine Freude bereiten wollt, so könnt ihr ihnen einen Zalando Geschenkgutschein schenken. Diesen könnt ihr sogar individuell anpassen und personalisieren.

Also mal angenommen ich hab gerade diese tolle Bluse entdeckt, dann könnte ich mir aus dem riesigen Angebot innerhalb kürzester Zeit (aufgrund der tollen Suchfilter) ein komplett dazu passendes Outfit aussuchen:


… eine schöne, gut sitzende Jeans und eine Lederjacke dazu und jetzt suche ich mir noch grüne Accessoires aus …


… einfach beim Filter Farbe die gewünschten Töne anclicken und „übernehmen“
drücken …


… und schon sieht man alle Taschen dieses Farbtons …


… eine Clutch


Sneaker


… ein Gürtel


… und Ohrringe.

Oder ich guck noch mal bei den Angeboten ob was für mich dabei ist.


… tatsächlich, kalte Tage kommen sicher wieder …

Eine Sache fällt bei zalando im Gegenteil zu vielen anderen Internetshops auf jeden Fall weg: Die Suche nach weiteren Artikeln die man eigentlich gar nicht kaufen wollte, nur um den Versandkosten zu entgehen.

Die Screenshots durfte ich mit freundlicher Genehmigung von zalando verwenden.

 

glückskoffer – Koffermarkt in Telgte und 15% Rabatt für Euch!

Wie ich ja schon im August geschrieben hatte, war die Fantasiewerkstatt am gestrigen Sonntag in Telgte beim glückskoffer mit ihrem Koffer voller handgemachter dekorativer dinge vertreten. Damit ihr seht, was Euch entgangen ist, hier die Bilder meines Koffers:

Zuerst sah er so aus: alt und schmutzig,

dann habe ich mich intensiv mit ihm beschäftigt,

und so sah er aus nachdem ich ihn vollgepackt hatte.

Alle Artikel die ihr in meinem Koffer seht (und noch viel mehr) findet ihr in meinem realen Shop in der Franzstraße 97 in Bocholt. Manche Artikel gibt es auch in meinem virtuellen Shop bei dawanda.
Ganz genau online betrachten könnt ihr viele Artikel auch in meinem Portfolio auf www.fantasiewerkstatt.net.

Und übrigens: Im Augenblick gibt es bei dawanda in meinem Shop 15% Rabatt auf alles für Erstbesteller in der Fantasiewerkstatt!

 

 

 

 

Einkaufsplanung bei Peek & Cloppenburg – Shop Dich zufrieden!

Der Wechsel der Jahreszeiten bedeutet in der Regel auch immer den Wechsel der Garderobe. Ich glaube nicht, das man jede Saison in die Läden rennen muss um sich von Kopf bis Fuß neu einzudecken, vielmehr glaube ich an die langsam wachsende Lebensgarderobe und daran, das Qualität sich auszahlt. Um die richtige Kleidung für sich zu finden, reicht es nicht, der Mode nachzuhecheln oder sich von anderen „beraten“ zu lassen. Man sollte sich in Ruhe damit beschäftigen, wer man sein möchte, worin man sich wohlfühlt und was zum eigenen Leben passt. Kleidung im vorbeirennen zu kaufen während man seine Erledigungen abhakt, ist keine gute Idee. Lieber sollte man sich Zeit nehmen und sich ein Geschäft aussuchen, in dem man die nötige Auswahl und Ruhe dafür findet.

Ich bin seit meiner Kindheit ein großer Fan von Peek & Cloppenburg. Schon als kleines Mädchen ging ich mit meiner Mutter in dieses große Bekleidungsgeschäft und ich gehe auch heute noch dorthin wann immer ich die Gelegenheit dazu habe. Dort gibt es alles was das Herz begehrt, ansprechend und ordentlich präsentiert. Die Atmosphäre im Laden ist besonders. Wenn man vom Lärm der Straße in das Geschäft eintritt, ist es wie in eine andere Welt kommen. Die Verkäuferinnen sind freundlich, es gibt keine engen Gänge in denen man an allem hängenbleibt und keine nervtötend laute Musik. Man kann unbehelligt und ganz in Ruhe durch alle Abteilungen streifen und das für sich passende auswählen.

Besonders mag ich die Abteilung in der man Jacken und Mäntel findet und im Düsseldorfer Haus liebe ich ganz besonders die riesengroße Abteilung in der sich traumhafte Abendkleider und Festkleider für jeden Geschmack und jede Kragenweite finden. Wenn ich da bin würde ich am Liebsten dort den Tag verbringen und den Frauen beim anprobieren und aussuchen der Schmuckstücke zusehen. Was für eine wunderbare Welt voller Möglichkeiten!

Eine gute Idee sich den Einkaufsbummel zu erleichtern ist es, vorher mal auf die Internetseite von Peek & Cloppenburg zu gehen um dort eine Vorauswahl zu treffen. Das hat den Vorteil, das man nicht abgelenkt wird und auch mal eben im eigenen Kleiderschrank nachsehen kann, ob etwas zusammen passt. Man kann sich in Ruhe alle Artikel ansehen, von allen Seiten und im Detail begutachten und auf einem Wunschzettel zusammenstellen. Außerdem kann man nachsehen, welche Artikel auch in der nächsten Peek & Cloppenburg Filiale erhältlich sind.

Ich hab mir mal ein schönes Outfit für den Herbst zusammengestellt:

Ein klassischer, raffiniert, figurfreundlich gesteppter Mantel in einem schönen Blau.

Darunter eine klassische, enge dunkelblaue Jeans,

ein cooler Sweatblazer in softem blau,

eine pinkfarbene Seidenbluse in Shirtform,

ein nietenbesetzter Gürtel und klassische blaue Lederstiefeletten.

Jetzt brauche ich noch einen Schal, ich bevorzuge Loops, die sitzen immer gut am Hals und sehen gut aus,

und eine Mütze.

Oder doch lieber einen Hut?

Schmuck ist immer eine gute Idee,

bei den Taschen kann ich mich noch nicht entscheiden. Leder oder Stoff?

Also das hat jetzt richtig Spaß gemacht!

Die Abbildungen in diesem Artikel durfte ich mit freundlicher Genehmigung der Firma Peek & Cloppenburg Düsseldorf verwenden

Es gibt zwei rechtlich und wirtschaftlich unabhängige Unternehmen Peek & Cloppenburg.
www.peek-cloppenburg.de ist die Webseite der Peek & Cloppenburg KG. Düsseldorf deren Standorte Sie hier finden.


Ein Wochenende in Bremerhaven

Bremerhaven ist die einzige deutsche Großstadt an der Nordsee und liegt etwa 60 km von Bremen entfernt.

Sie liegt an der Mündung der Weser in die Nordsee und der Geeste in die Weser.

Die Stadt hat einen großen Überseehafen, der ein wichtiges Exportzentrum Deutschlands darstellt. In den letzten Jahren hat Bremerhaven auch für den Tourismus einiges getan. So gibt es ein Auswandererhaus, in dem man unter anderem die Auswanderung seiner Vorfahren nachverfolgen kannn, ein Klimahaus, das die unterschiedlichen Klimazonen entlang des achten Längengrads Ost darstellt und auch mehrere neue Hotels darunter das Atlantic Hotel Sail City das schon von weitem gut sichtbar ist und eine tolle Aussichtsplattform auf dem Dach hat.

Die alten Attraktionen Bremerhavens, der Zoo am Meer, und das Schifffahrtsmuseum sind natürlich nach wie vor erhalten.

Wenn man durch den alten Hafen bummelt, dann kann man alte Schiffe, ein U-Boot und viele maritime Blickwinkel anschauen.

Ich kann eine Reise nach Bremerhaven nur empfehlen. Es ist wunderschön dort und es gibt so viel zu entdecken! Ich habe nur einen kleinen Abriss der Attraktionen dort widergegeben. Man kann dort Fisch essen, die Containerterminals besichtigen, nach Helgoland fahren, einen Hafenrundfahrt machen, mit der Fähre übersetzen und Butjadingen anschauen …

Gute Reise!

Die Fantasiewerkstatt beim Glückskoffer in Telgte

Am 13. Oktober 2013 findet in Telgte ein Koffermarkt statt, an dem auch die Fantasiewerkstatt teilnimmt. Von 10 bis 17 Uhr können interessierte Besucher in den prall gefüllten Koffern der Aussteller stöbern. Alle angebotenen Waren sind handgemacht, der Eintritt ist frei und findet im Bürgerhaus in Telgte statt.

Weitere Informationen und Fotos findet ihr unter: Glückskoffer und https://www.facebook.com/glueckskoffer .

Das Angebot der Fantasiewerkstatt gibt es unter www.fantasiewerkstatt.net oder de.dawanda.com/shop/fantasiewerkstatt oder www.ezebee.com/de/fantasiewerkstatt oder www.facebook.de. Alle handgemachten Artikel der Fantasiewerkstatt gibt es auch im Ladengeschäft in der Franzstraße 97 in 46395 Bocholt, in dem Sie herzlich Willkommen sind.

Das neue Jahr hat begonnen

Hinsetzen, Kerzen anzünden, Tee trinken, in die Ferne schauen, nachdenken, Kraft schöpfen, Ideen sammeln, planen, sich freuen auf das was kommt, den Moment genießen – das empfehle ich allen, nehmt Euch etwas Zeit für die Seele und den Frieden in Euch. Startet nicht gleich wieder durch, sondern haltet inne, damit Ihr Euch später auch an alles gerne zurückerinnert, was war.

Weihnachts Deko Tipp No.3 : Schöne Fenster schmücken

Schöne, alte Fenster sind ja heutzutage leider eine Seltenheit. Wenn sich im Haus oder in der Wohnung dann doch ein solches findet, dann sollte man die Gelegenheit nutzen und es liebevoll schmücken.

Zum Beispiel wie hier, das geht ganz einfach: An zwei kleinen Nägeln einen Draht spannen, schöne Anhänger und Figuren raussuchen und diese an schönen Bändern aufhängen.

Paillettenband, Samt oder Satin in verschiedenen Farben wirkt sehr glamourös.

Küchenrenovierung – aus abgenutzt wird todschick

Unsere neue Küche: Schokobraune Wände, garniert mit Pastelltönen.

Nach einigen Jahren braucht auch die gepflegteste Küche mal ein kleines „Make-over“. Da ja nicht jeder Unmengen Geld auf dem Konto hat um eine neue Küche und Fachleute zu bestellen, die alles streichen und aufbauen, muss man diesen Mangel dann eben mit Ideen und Einsatz wettmachen. Das schont das Budget und macht meiner Meinung nach auch deutlich mehr Freude.

Wir haben eine selbstzusammengebaute Ikea Küche. Die hellblauen Fronten waren an einigen Stellen schon etwas mitgenommen.

Vorher war alles überwiegend hellblau.

Da im aktuellen Programm von Ikea keine Fronten zu finden waren, die meinem Farbwunsch entsprachen, habe ich die Fronten kurzerhand gestrichen. Dazu eignen sich die Lacke von Alpina ganz hervorragend. Die sind wasserlöslich, enthalten schon Vorstreichfarbe, lassen sich gut verarbeiten und sind gut haltbar. Außerdem haben sie einen hohen Kreideanteil und sind daher unglaublich matt. Ich habe ein warmes grau genommen. Sieht toll aus. Sehr schick.

Die Kisten unter den Schränken sind aus dem Baumarkt. Mit Rollen und etwas Farbe sind sie die perfekte Aufbewahrung für Kartoffeln, Zwiebeln oder den Mixer.

Der Stoff ist von Alexander Henry.

Nach einigen Jahren der Küchenbenutzung ist es auch mal notwendig sich zu überlegen, ob alles so praktikabel ist, wie man es sich anfangs überlegt hatte. Ich wollte eine neue Lösung für meine guten Kochmesser, die ich bis dahin alle in der Schublade aufbewahrt hatte. Also habe ich alle Messer schleifen lassen und ab damit an die magnetische Messerleiste von amazon.

Praktisch und schön.

Auch meine Gewürzaufbewahrung war mir nicht schön genug. Dieses ganze bunte Durcheinander. Ich besorgte mir verschiedene Gläser zum Beispiel vom Depot oder von Flaschenland und füllte die Gewürze aus den hässlichen Plastikgefäßen um. Dann ließ ich mir bei deutz fotografie | werbung die passenden Gewürzschilder gestalten und schon erstrahlt mein altes, neu gestrichenes Gewürzregal in neuem Glanz.

Die Salzdose wurde mit lackiertem Geschenkpapier von Krima und Isa verkleidet.

Für meine Küchenschürze und die Handtücher hatte ich mir schon vor Jahren ein Bord selbstgestaltet. Dieses wurde nun gestrichen und mit neuen Haken von H&M versehen.

Vorher

Nachher

Sind die Schleifchen Haken nicht toll? Die gibts bei H&M, allerdings in neonpink, so das ich auch sie gestrichen habe.

Auch meine Kitchen Aid in rosa kommt vor der neuen Wandfarbe viel besser zur Geltung. Die cremefarbenen Möbel konnten alle so bleiben, sie passen sich hervorragend in das neue Farbkonzept ein.

Als begeisterte Teetrinkerin brauche ich natürlich jede Menge Becher, die aber zu schön sind um sie im Schrank zu verstecken. Also nutze ich sie zusätzlich als Dekoration. An einem selbstgesignten Becherbord kommen sie toll zur Geltung.

Nach der Renovierung ist das ehemals hellblaue Becherbord grau gestrichen und die Becher kommen nochmal so gut zur Geltung.

Zum Schluss habe ich noch den cremefarbenen Lampenschirm gegen einen in hellbraun ausgetauscht und zusätzlich einen Aufsatz mit Kristallen montiert, der von Ikea Niederlande stammt. Das bringt ein wenig Glamour in den Alltag.

Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Betrachten der Bilder und beim vergleichen.

Ein Kinderzimmer für ein ganzes Leben – Geschmackvoll und zeitlos einrichten mit Cyrillus

Diese schöne Metalltruhe könnte ein Kind bis zum Erwachsenenalter begleiten. Zuerst als Aufbewahrung für Spielzeug, später für Bücher oder Hefte und dann vielleicht als Couchtisch.

Heute möchte ich Euch einige Kleinmöbel und Accessoires der Firma Cyrillus vorstellen, die sich wunderbar für ein Kinderzimmer eignen.

Ich finde es oft schade zu sehen, das Paare sich ihr Zuhause mit Liebe und Bedacht eingerichtet haben und dann, wenn das erste Kind kommt, werden alle diese Ideen und Vorgaben über den Haufen geworden und es wird das erstbeste aus dem Babymarkt um die Ecke gekauft um das neue Zimmer einzurichten (Gerne unförmige Buchemöbel, viel grellbuntes Plastik, geschmacklose Kleinmöbel und Lampen etc.).

Wenn man aber bedenkt das das Kind sich und seine Sachen früher oder später im ganzen Haus verteilen wird, dann sollte man sich doch vorher überlegen, ob man diesen Plastikoverkill überall im Wohnbereich haben möchte.

In diesen Körbchen könnte zunächst der ganze Wickelkleinkram aufbewahrt werden. Später dann alle wichtigen kleinen Dinge, die Kinder nun mal besitzen und sammeln.

Was spricht dagegen, das Kind von Anfang an in geschmackvollem Ambiente aufwachsen zu lassen, ihm so elegant beizubringen gewisse Dinge zu achten und es mit schönen, gesundheitlich unbedenklichen Holzspielzeugen spielen zu lassen? Dafür eignen sich besonders sanfte, klassische Farben wie hellgrau, taupe, flieder, silber, die schaffen eine schöne Atmosphäre und lassen sich gut mit Akzenten kombinieren. Der schöne Nebeneffekt: Alles was in der Wohnung herumliegt ordnet sich unter.

Der hübsche, kleine Hocker wird sicherlich tausende Verwendungen finden. Als Sitz für den Lieblingsteddy, um das obere Schrankfach zu erreichen, in der Küche, wenn der Nachwuchs beim Abwaschen oder backen helfen möchte usw.

Die Wandregale machen sich sicher gut über der Wickelkommode und später am Bett für kleine Schätze oder am Schreibtisch.

Dieser Lampenschirm könnte die Wickelkommode sanft beleuchten und später als Allgemeinbeleuchtung fürs Kinderzimmer dienen. Wer es niedlich mag, kann noch Schmetterlinge oder Sterne oder Segelboote oder was auch immer daran befestigen. Schlicht ist immer wandelbar.

Für fast jeden häßlichen Babyartikel gibt es ein schönes, gut verarbeitetes Pendant. Das ist meistens nur eine Frage der Suche und Fantasie. In der Regel kosten die schönen Sachen nicht einmal mehr als das Zeugs aus dem Babymarkt.

Könnte das nicht ein wundervoller Windeleimer sein? Und später eine Wäschetonne oder ein Eimer für Spielzeug?

Und dieser Pilz wäre doch toll als Nachtlicht geeignet. Und später, wenn kein Nachtlicht mehr nötig ist, dann macht er sich gut als stimmungsvolle Beleuchtung zum Beispiel auf der Fensterbank.

Auffallend finde ich auch, das besonders die Franzosen, z.B. Cyrillus und die Niederländer ein Auge für gutes Design mit dem gewissen Etwas und sanfte, pudrige Farben schon von der Wiege an zu haben scheinen.

An diesen Magnetbords könnten die ersten Babyfotos hängen, später Fotos vom Kindergeburtstag und dann der Stundenplan oder der erste Einkaufszettel.

Wandhaken für den Schlafsack des Babys, den Turnbeutel oder die Turnschuhe bzw. die Handtaschensammlung.

Dieses Kissen macht sich sicher gut im Stillsessel von Mama um den Rücken zu stützen. Später schmückt es das Kinderbett oder dient zum Bau einer Höhle.

Wenn man ein Kinderzimmer einrichtet, sollte man eine Mischung aus alten, aufgearbeiteten Möbeln, geschmackvollen, neuen Dingen und vielleicht ein paar handgearbeiteten Accessoires verwenden. Dann erhält man eine wunderbare Mischung, die Atmosphäre und Geborgenheit vermitteln kann.

Zum Schluss noch etwas nur für Mama. Das Angebot an geschmacklosen Wickeltaschen, mit denen man nicht nur nicht sein komplettes Outfit zerstört, sondern sich auch als Fan von infantilen Entchen und Bärchen outet, ist riesig. Das an geschmackvollen, mit denen sich auch Papa auf die Straße trauen kann, leider nicht. Hier nun mein Vorschlag:

Die Bilder wurden mir übrigens freundlicherweise von der Firma Cyrillus zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Ich wünsche Euch jetzt viel Freude beim Einrichten von Babyzimmern, Kinderzimmern, Wohnzimmern, Schlafzimmer, Bädern, Küchen, Arbeitszimmern usw., vielleicht hat Euch mein Artikel ja inspiriert.

DIY – Lichterkette in Sorbet Farben

Für mich ist nicht aussschließlich im Winter Lichterkettenzeit, sondern ganzjährig. Abends im Frühjahr oder Herbst, oder im Sommer auf der Terrasse oder dem Balkon ist solch ein stimmungsvolles Licht immer herzlich willkommen. Aus diesem Anlass nun mein Do it yourself Tipp für eine Lichterkette in den angesagten pastelligen Sorbet Farben:

Ihr braucht:

Eine Lichterkette zum Beispiel von Opitec oder aus dem Baumarkt, idealerweise in weiß und in LED (die kann nicht heiß werden, aber achtet auf warmton), Krepppapier zum Beispiel von VBS oder aus dem Bastelgeschäft in Pastellfarben, Schere, Tesafilm, Lineal, Stift, Masking Tape zum Beispiel aus der Tape Factory oder vom Depot in Pastellfarben.

Zuerst aus dem Krepppapier Stücke in ca. 25,0 x 7,5 cm ausschneiden. Dann ein Stück von 25,0 x 2,5 cm frei lassen, den restlichen Teil mit der Schere streifenförmig einschneiden. Man kann mehrere Papiere übereinander legen und schneiden, das spart Zeit.

Dann den nicht beschnittenenen Teil des Papiers mit Tesafilm an der Birne der Lichterkette festkleben und den Papierstreifen fest um die Birne wickeln. Dabei darauf achten, das die Schnipsel nicht unter das gewickelte geraten. Das Ende wieder mit Tesafilm fixieren.

Mit allen Birnchen so verfahren, dabei darauf achten, das die Farben bunt gemixt werden, das sieht lässiger aus.

Zum Schluss die „Stiele“ der Birnchen mit Masking Tape umwickeln. Zwei Streifen von etwa 4 cm Länge reichen da aus. Auch hier die Farben bunt mixen. Fertig. Jetzt noch die Lichterkette platzieren und sowohl bei Tageslicht als auch im dunkeln genießen.

So könnte die Lichterkette bei Tageslicht aussehen,

und so, wenn die Birnchen leuchten und es etwas stimmungsvoller sein soll.