Apfelernte in der Stadt

Für die Apfelernte im eigenen Garten (oder auf dem Balkon) braucht man nicht unbedingt eine Streuobstwiese oder eine Apfelplantage. Manchmal reicht schon eine Dachterasse, ein großer Topf und viel Zuversicht.


So sieht der Baum im Frühjahr aus, wenn er blüht.

Jetzt im Herbst ist der ideale Zeitpunkt, sich zu überlegen, was man im kommenden Frühjahr pflanzen möchte.

Wir haben uns vor einigen Jahren für diese Apfelsorte entschieden. Sie heißt „Black Macintosh“ und stammt von Manufactum. Es hat nach der Pflanzung zwei Jahre gedauert, dann trug der Baum die ersten Früchte. Und er trägt viele Früchte, die auch noch groß werden! Die Äpfel schmecken sehr besonders, süß und zart, das Fruchtfleisch ist hellgrün und fest. Unsere Äpfel werden nicht so rot wie auf dem Foto von Manufactum, das tut dem Geschmack aber keinen Abbruch.


Und das sind die kleinen Äpfelchen, die aus den Blüten entstehen, im Sommer.

Und wenn ihr schon einen Apfelbaum habt, oder Euch schöne Äpfel gekauft habt, dann könnt ihr ja was schönes backen. In meinem Blog findet ihr ein leckeres Rezept für Apfel-Vanille-Tarteletts:

http://passionforstyle.de/kleine-leckerei-zum-tee-apfel-vanille-tarteletts/